Zusammenstellen des Pakets

Am schlimmsten ist es, angesichts einer eingetretenen Überschuldung, hilflos Mahnungen, Mahnbescheide, Gerichtsvollzieherbesuche usw. einfach über sich ergehen zu lassen. Andererseits ist man gerade in einer solchen Situation sehr schnell überfordert.

Aus diesem Grund wollen wir Ihnen den Weg zur Restschuldbefreiung so unkompliziert wie möglich machen.

 

Damit wir für Sie tätig werden, brauchen Sie nur "ein Paket schnüren" bestehend aus:

und an uns per Post abzusenden. (Die 15,00 € Beratungsgebühr bitte zeitgleich an uns überweisen.)

  • Tipp: Falls Ihnen das Ausfüllen der Gläubigerliste nicht oder nur teilweise gelingt, können Sie uns auch sämtliche Zuschriften (Mahnschreiben der Gläubiger oder deren Rechtsanwälte oder Inkassobüros, sowie gerichtliche Mahn- oder Vollstreckungsbescheide) einfach mitschicken.

 

Sollte es dann noch zu Rückfragen kommen, melden wir uns umgehend bei Ihnen. Andernfalls beginnen wir und schreiben in einem ersten Schritt Ihre Gläubiger bzw. deren Vertreter an und fordern diese auf, ihre Forderungen mitzuteilen. Über jeden Schritt erhalten Sie dann im weiteren Verlauf die entsprechenden Informationen von uns.

 

 

Zum Anzeigen und Ausdrucken vorstehender Dateien benötigen Sie einen sog. PDF Reader, den Sie hier kostenlos herunterladen können.